31.07
2019

Fachkräfte und Unternehmen zusammenbringen

Neues Angebot für Arbeitssuchende in Karlsruhe gestartet.

Fachkräfte und Unternehmen zusammenbringen

Übungen in der Gruppe bereiten auf den Arbeitsalltag vor. (Foto: SRH Business Academy)

Der Jobmotor brummt, in Deutschland herrscht fast Vollbeschäftigung. Fachkräfte sind gesucht, vor allem mit Spezialkenntnissen. Doch der Aufschwung kommt nicht bei allen an. Noch immer gibt es etwa 750.000 Langzeitarbeitslose, zeigen Studien. Denn normalerweise endet der Anspruch auf Arbeitslosengeld nach einem Jahr, dann folgt Arbeitslosengeld II, besser bekannt als Hartz IV. Um Menschen gerade bei diesem Übergang wieder in Arbeit zu bringen, hat die SRH Business Academy in Karlsruhe das „Angebot zur beruflichen Anamnese“ (AbA) gestartet.

Auftraggeber ist das Jobcenter der Stadt. „Wie bewerbe ich mich? Und wie überfordere ich mich nicht bei der Arbeit und bleibe gesund? Das sind zentrale Fragen, die sich Menschen nach so einer Auszeit stellen“, sagt Produktmanager Theodor Huesmann. Hinter der AbA verbirgt sich eine Ist-Analyse der beruflichen Situation. Arbeits- und Wirtschaftspsychologen klären mit den Teilnehmern, wie es beruflich weitergehen kann. „Wir erarbeiten für jeden seine persönliche Bewerbungsstrategie und ein passendes Profil der möglichen Berufe – damit die Menschen nicht lange arbeitslos sind und sich wieder etwas aufbauen können“, so Huesmann.

Eine zertifizierte Messung ermittelt die persönlichen Interessen, Kompetenzen und Fähigkeiten. Hier erfahren die Teilnehmer, welche Kompetenzen und Interessen sie beruflich nutzen und welche Fähigkeiten sie noch ausbauen können. Daraus entwickeln sie in Einzelcoachings passende berufliche Perspektiven. Sie überarbeiten ihre Bewerbungsunterlagen und lernen, wie sie den Berufseinstieg erfolgreich meistern. Übungen in der Gruppe trainieren Vorstellungsgespräche und den Umgang mit schwierigen Situationen im Berufsalltag.

„Ziel ist, sich als Auszubildender oder Fachkraft selbstbewusst präsentieren zu können, so dass Unternehmen aufmerksam werden. Dann kommen die passenden Menschen und Betriebe zusammen und Langzeitarbeitslosigkeit wird verhindert“, sagt Huesmann.

Zurück
Kontakt
SAP Trainings
Bildungs-gutscheine