25.02
2021

Digitales Coaching unterstützt die Arbeitssuche in der Krise

Im Lockdown ist es besonders schwer, beruflich wieder Fuß zu fassen. Ein voll digitales Coaching bietet neue Möglichkeiten.

Die Coronakrise bremst Menschen auf Jobsuche zusätzlich aus, zeigen Daten der Agentur für Arbeit. Arbeitslose und Geringqualifizierte haben ein höheres Risiko, überhaupt wieder Fuß zu fassen. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist zuletzt von 700.000 auf 900.000 gestiegen. 

Denn je länger jemand arbeitslos ist, umso schwerer fällt der Einstieg. „Denn neben verlorenem Wissen fehlt eine Strategie für die Bewerbung. Oft kommen noch Schulden und gesundheitliche Probleme hinzu“, sagt Psychologe Moritz Feldmann von der SRH Business Academy. Als Coach unterstützt er Menschen dabei, in dieser Situation wieder Fuß zu fassen.

Gerade im Lockdown kann so ein Coaching oft nur aus der Ferne ablaufen. Für Feldmann und sein Team ist das dennoch kein Problem: Das „Digitale Individual Coaching 24 Wochen“ können die Teilnehmer komplett von zu Hause aus absolvieren - über eine Videokonferenz-Plattform.

Der Jobcoach legt mit dem Teilnehmer die individuellen Schwerpunkte fest. „Das reicht vom klassischen Bewerbungstraining bis hin zu sozialem Coaching wie dem Umgang mit Behörden“, sagt Moritz Feldmann. Über die digitale Plattform können sie zum Beispiel gemeinsam an Bewerbungsunterlagen arbeiten. „Gleichzeitig lernen die Teilnehmenden dadurch wichtige Kompetenzen für die digitale Arbeitswelt – das erhöht die Jobchancen.“

Als Psychologe bearbeitet Moritz Feldmann mit den Teilnehmenden Themen wie Stressmanagement und Achtsamkeit. „Das reicht von zu großem Perfektionismus, der die Arbeit hemmt, bis zu einem ungesunden Umgang mit Stress.“ Ergänzt wird das Coaching durch einen Arzt, der per Telemedizin dabei hilft, gesundheitliche Probleme anzugehen.

Die Online-Beratung hat für die Betroffenen mehrere Vorteile: Gerade Menschen mit psychischen Erkrankungen sind oft nicht selbst mobil, um Angebote aufzusuchen oder müssten sonst sehr lange auf Hilfe warten.  Trotzdem bleibt das Coaching vor Ort fester Bestandteil, sobald es wieder möglich ist, sagt Moritz Feldmann: „Wenn ich für einen Termin aus dem Haus muss, gibt das dem Tag Struktur. Für alle, die Schwierigkeiten mit sozialen Kontakten haben, kann das ein zusätzliches Training sein.“

Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

Christian Haas

Christian Haas


Pressesprecher


Bonhoefferstraße 1
69123 Heidelberg

E-Mail: christian.haas@no-spamsrh.de
Telefon: 06221 88-3040

Email schreiben
Kontakt
Starttermine
Bildungs-gutscheine